20 empfehlenswerte HR-Blogs im Überblick

20-HR-BlogsDie deutschsprachige HR-Szene wird digital begleitet von einer Reihe HR-Blogger und Bloggerinnen. Ich selbst bin seit Jahren Teil dieser vitalen Gemeinschaft. Daher bin ich gut orientiert über die Welt der HR-Blogs. Doch wie ich immer wieder feststelle, ist es nicht für jeden eine Selbstverständlich solche Orientierung über die Info- und Inspirationsquelle der HR-Blogs zu besitzen. Daher habe ich mich entschlossen einen kommentierten, aktuellen Überblick über zwanzig aus meiner Sicht empfehlenswerte HR-Blog zu erstellen. Nennen wir es Leserservice.

 

Ich blogge hier seit dem Frühjahr 2009 zu HR-Themen. Ich darf daher wohl von mir sagen, dass ich in dem Segment zu den Pionieren gehöre. Ein schöner Nebeneffekt davon lange „im Geschäft“ zu sein ist es, dass man irgendwann auf fast alle anderen HR-Blogs aufmerksam geworden ist. Und natürlich habe ich mich mit der Zeit auch recht intensiv mit den anderen Blogs beschäftigt. Die meisten der HR-Blogger/innen des deutschsprachigen Raums habe ich auch persönlich getroffen und mich mit ihnen häufiger über ihre Arbeitsschwerpunkte und Blickwinkel auf aktuelle Themen ausgetauscht. Daran waren die HR BarCamps nicht ganz unschuldig 😉 In Summe gibt mir das wohl einen ganz guten Überblick über diese Szene.

Als Veteran dieser Disziplin fällt es einem nicht immer ganz so leicht regelmäßig auch die Bedürfnisse „neuer“ Leser abzudecken. Mit neuen Lesern meine ich dabei aber nicht nur Menschen, welche hier heute das erste Mal vorbei lesen (by the way: Hallo! Setzen Sie ein Bookmark und kommen Sie wieder…). Mit neuen Lesern meine ich vor allem auch Personen, welche sich überhaupt erst eine verhältnismäßig kurze Zeit mit der digitalen HR-Szene und HR-Blogosphäre beschäftigen. Das kann unterschiedliche Gründe haben: Sie entdecken das Thema HR neu für sich, sind beispielsweise HR-Student/innen oder Berufseinsteiger/innen in diesem Feld. Oder sie entdecken HR-Blogs als spannende und etwas andere Infoquelle überhaupt gerade erst generell für sich. Wie auch immer. Aus jener Perspektive ist die Landschaft an deutschsprachigen HR-Blogs natürlich ziemlich groß und vielleicht auch zunächst etwas unübersichtlich. Genau darum möchte ich hier ein wenig „Starthilfe“ leisten und eine Übersicht aus zwanzig regelmäßig aktiven und – wie ich ganz subjektiv finde – spannenden Blogs mit HR-Fokus auflisten und kurz kommentieren. Betrachten wir das einfach als eine Form von Leserservice 🙂

PS: (Ich komme gleich zu den Blogs) Noch eins aber vorweg:
Liebe HR-Blogger-Kolleginnen und Kollegen, sollte ich Euch hier in der Aufstellung nicht berücksichtigt haben, so ist das kein Urteil über die Qualität Eurer HR-Blogs, ok?! Ein Kriterium war Aktivität. Wenn Du also nur alle paar Monate etwas auf Deinem Blog bringst, dann ist das nach meiner Auffassung nicht regelmäßig genug für diese Liste hier. Ansonsten habe ich mich einfach für eine gute Mischung von HR-Blogs entschieden, die vor allem gute Gedanken in die Debatte bringen und die ich selber lese (zumindest wenn mir die Zeit bleibt). Auch ist für mich ein Blog eine Online-Publikation mit klarer Handschrift von einigen wenigen Autoren und halbwegs fokussierten Interessen. Daher sind manche Kollektiv-Blogs mit diversen Schreibern oder HR-Newsportale (Tipp hierzu: Crosswater!) ebenfalls nicht aufgeführt. Letztes Kriterium war mir für diese Zusammenstellung der Fokus auf eine HR-Leserschaft, d.h. Corporate HR bzw. HR-Berater/innen und Experten/innen. Damit schieden einige auf Bewerber und Karriere fokussierte Blogs aus (selbst wenn manche davon immer mal wieder auch für eine HR-Leserschaft schreiben).
Also, im Zweifel: Take it easy und ergänzt bitte gern Eure Blogs über die Kommentarfunktion. Ist mir und hoffentlich den Lesern dieser HR-Blog-Liste eine willkommene Erweiterung. Merci.

Die Empfehlungen: Diese HR-Blogs, sollte man auf dem Schirm haben…

1) Henrik Zaborowskis Blog
Henrik schreibt über Recruiting, woran dieses krankt und wie es besser werden kann. Das tut er mit großer Leidenschaft und mit der schonungslosen Offenheit eines Enthüllungsromanautors (auch sich selbst gegenüber). Sehr unterhaltsam mit guten Gedanken.
Das muss man hier als Leser abkönnen: Die Artikel sind meist länger und prosaisch, werden gern auch mal um ein Video ergänzt, d.h. eher nicht der schnelle Quick Read.
Schwerpunktthemen: Recruiting, HR im Wandel, Bewerbung, Personalauswahl, Personalmarketing

2) Wollmilchsau Blog, Alexander Fedossov, Jan Kirchner & Team
Die Wollmilchsäue rund um die Agenturgründer und Chef-Blogger Alex und Jan nehmen sich immer wieder interessante digitale Employer Branding- und Recruiting-Themen vor. Sie schaffen es dabei sowohl technisch-innovative Aspekte lesbar und nachvollziehbar aufzuarbeiten, als auch deren Verknüpfung zum praktischen digitalen HR-Marketing herzustellen. Immer lesenswert.
Das muss man hier als Leser abkönnen: Regelmäßige Ausflüge in die Welt des Online-Marketings und deren Begrifflichkeiten, sowie die eine oder andere klare Ansage an Employer Branding Verantwortliche sich mit Digitalthemen zu befassen, weil sonst bald irgendwann der Ofen aus sein wird (gewissermaßen).
Schwerpunktthemen: Digital Employer Branding, Recruiting, HR-Analytics, Social Media

3) Leipziger HRM-Blog, Prof. Peter M. Wald
Peter Wald ist der bisher einzige Professor für Personalmanagement in Deutschland der bloggt und zudem stets das HR BarCamp besucht. Sein Blog ist eine stete Quelle der Inspiration für die HR-Szene. Er setzt sich in großer thematischer Breite mit HR-Innovationsthemen auseinander, bewahrt dabei aber stets eine sprachliche Leichtigkeit und inhaltliche Klarheit, dass es eine Freude ist. Wer HR macht, lebt oder studiert muss dieses Blog kennen und lesen.
Das muss man hier als Leser abkönnen: Thematisch gibt es keine Verlässlichkeit, weil der Autor sich von Artikel zu Artikel immer wieder in neue, andere Themen begibt, auch schon mal ein Interviews auf Englisch.
Schwerpunktthemen: HR im Wandel, Leadership, Recruitinginnovationen, Rolle von Recruiting und HR, Digitalisierung, Candidate Experience, Onboarding

4) Blog Intercessio, Barbara Braehmer
Wer wirklich wissen will, wie Active Sourcing geht, wie tiefgreifend und anspruchsvoll, aber auch erträgnisreich es sein kann, muss Barbaras Beiträge lesen. Die Autorin lässt ihre Gedanken meist um die operativen Fragen der aktiven Personalsuche kreisen. Ihre hohe Kompetenz im Umgang mit sozialen Netzwerken kommt voll durch. Viel praktischer Mehrwert für Leser.
Das muss man hier als Leser abkönnen: Technische Zusammenhänge und Einblicke im Hinblick auf Suchmaschinen, Business Networks und andere soziale Netzwerke. Seitenblicke in die US-Sourcing-Trends und manchmal recht viel Input auf einmal. Etwas nerviger Newsletter-Popup.
Schwerpunktthemen: Active Sourcing, Active Sourcing Strategien, Social Media, Talent Akquisition

5) Mein Freund die Arbeitgebermarke, Jannis Tsalikis & Ralf Junge
Nomen est omen. Thema ist die Arbeitgebermarke und alle Spielarten rund um deren gelungene und leider oft auch misslungene Kommunikation seitens von Unternehmen. Meine lieben HR BarCamp Kollegen Jannis und Ralf verbloggen dazu gern kleine Fundstücke aus dem Netz und kommentieren diese gewieft und gern mit Humor. Schön sind auch die gelegentlichen Videostatements der beiden im Verbund, worin diese aktuelle Personalmarketing- oder HR-News besprechen.
Das muss man hier als Leser abkönnen: Die Themen werden meist nur recht kurz aber geistreich angerissen. Wer umfangreiche und tiefgehende Artikel sucht, wird hier in aller Regel nicht fündig. Der Blickwinkel der bei beiden Autoren ist biografiebedingt Agentur- und kreativwirtschaftslastig.
Schwerpunktthemen: HR-Kommunikation, Personalmarketing, New Work, Recruitinginnovationen, HR BarCamp

6) Nocheinpersonalmarketingblog, Tim Verhoeven
Tim ist neben mir derjenige unter den deutschsprachigen HR-Bloggern, der sich wohl am intensivsten und am längsten mit dem Thema Candidate Experience auseinandersetzt. Neben diesem wichtigen Teilbereich des Recruitings schaut der Autor auch immer mal wieder interessanten HR-Dienstleistern vorbei und diskutiert aktuelle HR-Fragen.
Das muss man hier als Leser abkönnen: Immer mal wieder längere Lücken, d.h. die Beiträge im Blog erscheinen nicht immer ganz so regelmäßig, wie dies wünschenswert wäre. Ein Blogname, der nicht gerade innovativ, aber bestimmt SEO-wirksam ist 😉
Schwerpunktthemen: Recruiting, Candidate Experience, Personalmarketing

7) HR in Mind, Robindro Ullah
Robindro schaut in seinen Blogartikeln gern in die Zukunft von HR und HR-Anwendungen. Das tut er, der selbst überzeugter HR-Innovator ist, mal auf Mikroebene, indem er z.B. einzelne neue Ansätze zu oder mit neuen Social Apps im Recruitingkontext vorstellt und mal auf der Makroebene, wo er Zukunftstrends und deren möglichen Einfluss auf HR bespricht. Die Artikel sind von unterschiedlicher Länge und ebenso die Regelmäßigkeit des Erscheinens der Beiträge. Inspirierend quer- und weiterdenkend sind sie fast alle.
Das muss man hier als Leser abkönnen: Durchaus inhaltlich bzw. technisch auch anspruchsvolle Kost und Think-Big-Perspektive.
Schwerpunktthemen: Social Recruiting, HR im Wandel, Recruitingtools, Rolle von HR

8) Employour-Blog, Team von Employour
Das Team von Employour (jetzt Teil von Embrace), steckt nicht nur hinter so erfolgreichen Portalen wie Ausbildung.de oder Meinpraktikum.de, sondern auch hinter dem wirklich lesenswerten gleichnamigen Blog. Das Themenspektrum bewegt sich zwischen Personalmarketing und Arbeitgebermarke, von Social Media über Karrierethemen bis Gen Y. Die Autoren lassen angenehm oft die persönliche Meinung durchblicken und schreiben in individuellem Stil. Allein damit ist das Employour-Blog gefühlten 97% aller Corporate Blogs von (HR-)Dienstleistern überlegen.
Das muss man hier als Leser abkönnen: Verschiedene Autoren, breite Themenmischung. Es wird meist nicht bis in die letzte thematische Untiefe gegangen, also auch mal Mut zur Lücke.
Schwerpunktthemen: Personalmarketing, Employer Branding, Social Media, Karriere, Azubi-Recruiting

9) Personalmarketing2null, Henner Knabenreich
Wenn Henner in die Tasten haut – und das tut er recht häufig – kommen meist Blogbeiträge mit Ecken und Kanten heraus, die auch oft eine gute Prise Humor intus haben. Der Leser wird zwar nicht immer auf dem direkten Weg zum Ziel bzw. ins Thema gebracht, aber dafür fast immer unterhaltsam und in jedem Fall streitbar. Wer nicht digitale HR-Häppchen sucht, sondern Vollwertkost für Personaler ist hier dabei. Immer wieder gern kümmert sich Henner um die Themen Karrierewebseiten oder Stellenanzeigen. Dabei schafft er es diese beiden Evergreens des Personalmarketings stets in einem neuen Licht zu zeigen, gern auch mal indem er die unschönen Vertreter der Gattung zeigt, quasi als Beispiel wie man es nicht machen sollte. Super ist zudem die oft sehr kurze Reaktionszeit wenn sich bei bspw. XING oder kununu etwas „nicht so ganz nutzerorientiert“ verändert. Hier zeigt Henner Enthüller-Qualitäten.
Das muss man hier als Leser abkönnen: Längere Lesezeiten, häufiger kritische Worte über HR-Unsitten, manchmal im Duktus ein wenig belehrend, aber stets mit Augenzwickern und voller wertvoller Perspektivenwechsel.
Schwerpunktthemen: Personalmarketing, Stellenanzeigen, Karrierewebseiten, Social Networks, eRecruiting

10) personaleum.at, Herwig Kummer
Beim digitalen Blick nach Österreich sollte man den langjährig bestehenden HR-Blog von Herwig Kummer unbedingt anschauen. Herwig ist seines Zeichens leitender Personalentwickler beim österreichischen Mobilitätsclub ÖAMTC (in etwa sowas wie der ADAC in D). Als Generalist seiner Disziplin und PE/OE-Spezialist liefert Herwig in seinem Blog HR-Inhalte, die eine wunderbare Ergänzung darstellen zu den vielen Recruiting- und Karrierebeiträgen anderer Fachblogs. Er nimmt sich gern das Thema Unternehmenskultur zur Brust, bespricht abwechslungsreich und spannend neue und alte Rollen von HR und den Wandel in Arbeit und Personalarbeit im Allgemeinen. Auch Learning und PE bekommen ihre Beiträge. Die Artikel sind stets gut lesbar und lehrreich.
Das muss man hier als Leser abkönnen: Thematisch enorme Breite von HR-Themen. Ein gepflegtes Maß an Theorie zum Thema Unternehmenskultur als Basis zum besseren Verständnis der Artikel ist hilfreich.
Schwerpunktthemen: Personalentwicklung, Rolle von HR, Unternehmenskultur, HR-Szene an sich uvm.

11) Online-Recruiting.net, Eva Zils
Wenn es um irgendwelche Tipps und Tricks oder News rund um die im deutschsprachigen Raum aktiven Online-Stellenbörsen oder Jobsuchmaschine geht, Eva schreibt es. Ihr Leib und Magen Thema Jobbörsen ergänzt sie jedoch vielfach auch um HR-Tech-News oder informatives zum Online Personalmarketing.
Das muss man hier als Leser abkönnen: Technisches rund um Stellensuche und Jobpostings, häufige Bezüge zum Event HR Hackathon, zuletzt leider auch Werbeeinblendungen inmitten von Artikeln.
Schwerpunktthemen: Jobbörsen, eRecruiting, Stellenanzeigen, Social Media, HR-Tech, HR-News, HR Hackathon

12) Marcus Reifs Blog
Marcus lebendige und geistreiche Artikel speisen sich in einer angenehmen Mischung aus dem HR-Visionär, der den Blick auf Entwicklungen, Trends und Möglichkeiten wirft und dem realitätsbezogenen HR-Praktiker, der er qua Position als Leiter Recruiting und Employer Branding von EY in Deutschland definitiv ist. Diese Kombination aus Blickwinkeln findet ihren wohltuenden Niederschlag in Marcus Artikeln, wo sich praxisbezogene Beiträge oder Studienberichte mit Kommentaren und HR-Zukunftsideen abwechseln oder auch manchmal mischen. Die Beiträge beschäftigen sich vornehmlich mit Employer Branding, HR-Kommunikation, Recruiting in seinen vielen Spielarten, wie auch mit der Zukunft von Arbeit allgemein.
Das muss man hier als Leser abkönnen: Meist längere Artikel, die auch inhaltlich fordern können, leichte Unterbrechungen im Lesefluss der Artikeln durch reichweitenwirksame ´Click to Tweet´-Aufforderungen mit Zitaten aus dem jeweiligen Blogposts. Die Konfrontation mit Zahlen und Fakten und klarer Meinung.
Schwerpunktthemen: Recruiting, Employer Branding, HR im Wandel, New Work, HR-Studienberichte

13) Blog Recrutainment, Jo Diercks & Mitarbeiter
Der Blog von Jo und einiger seiner Mitarbeiterinnen gehört zu den Alteingesessenen der HR-Blogosphäre. Nicht nur die Beharrlichkeit, sondern auch die recht hohe Frequenz mit welcher hier Contents veröffentlich werden ist bemerkenswert. Umso mehr, da die überwiegende Zahl der Artikel wirklich lesenswert ist, auch wenn oft nur unter erheblichem Zeitaufwand. Wer bspw. etwas über Berufsorientierung für Studenten erfahren mag kommt an diesem Blog kaum vorbei. Auch sind immer wieder schöne Fallschilderungen aus dem Personalmarketing unserer Tage zu finden. Jo initiierte außerdem über sein Blog bereits zwei hervorragende Blogparaden und brachte so digitalen Schwung in Themen (u.a. die zum „Jahr der Kandidaten“ in 2015).
Das muss man hier als Leser abkönnen: Oft sehr lange Artikel, manchmal ein wenig politisch überkorrektes Drama rund um zweifelhafte Recruiting-Fundstücke aus dem Web („Sexismus in der Personal-Werbung“ – au weh 😉 ) und die Meinung zu lesen, dass die Welt Recrutainment braucht (ist quasi bei dem Blog systemimmanent, aber eher kaum störend).
Schwerpunktthemen: Studien- und Berufsorientierung, Recrutainment, Personalmarketing, eAssessments

14) Viasto-Blog, Team von Viasto
Das im Blog eines Anbieters einer Video-Interview-Software natürlich das Thema Videointerviews eine Rolle spielt, liegt auf der Hand. Doch das Autoren-Team rund um Viasto-Mitarbeiter Falko Brenner blickt immer wieder deutlich über den Tellerrand der eigenen Dienstleistung und liefert dabei oft lesenswerte Beiträge besonders zu Personalauswahl, Diagnostik oder Candidate Experience ab. Bemerkenswert sind dabei vor allem die aktuellen wissenschaftlichen Bezüge in den Artikeln von Falko.
Das muss man hier als Leser abkönnen: Immer wieder dem Thema Video-Interviews im Recruiting zu begegnen.
Schwerpunktthemen: Recruiting, Recruitingprozesse, Videointerviews, Personalauswahl

15) Persoblogger, Stefan Scheller
Stefan schreibt aus der Perspektive des Personalmarketers bzw. Employer Brand Managers bei einem großen Mittelständler. Das Blog ist seine eigene Spielwiese, wo aber naturgemäß immer wieder seine Eindrücke aus dem Job einfließen. Als sein Credo gibt er aus, dass er Personalmarketing, Recruiting & Co. kritisch betrachten mag. Das tut er dann auch in längeren oder kürzeren Abständen. Unter diesen Veröffentlichungen finden sich immer wieder klasse Artikel. Oft sind die Beiträge fachlich-inhaltlich sehr gut gearbeitet, vor allem aber von einer klar geäußerten Meinung geprägt.
Das muss man hier als Leser abkönnen: Unregelmäßige Veröffentlichung von Beiträgen, einen sehr kritischen Autor, der entsprechend nicht immer um Ausgleich bemüht ist und schon mal deutlich Stellung bezieht. Stockfotos in den Artikeln.
Schwerpunktthemen: Personalmarketing, Employer Branding, Recruiting

16) Saatkorn, Gero Hesse
Gero ist ebenfalls einer der HR-Blogger der allerersten Stunde. Mit Saatkorn betreibt er seit Jahren ein Blog, welches sich mit Entwicklungen, Trends, Studien und Cases aus der HR-Landschaft beschäftigt. Vor allem der Blick auf Entwicklungen und interessante Cases in den Feldern Employer Branding und Personalmarketing macht den Blog lesenswert. Auffällig sind die sehr regelmäßig erscheinenden Interviews mit diversen Akteuren aus HR-Dienstleistern, Forschung oder aus Personalabteilungen. Diese Gespräche bieten oft spannende Inhalte und laden dazu ein das jeweilige Thema zu vertiefen.
Das muss man hier als Leser abkönnen: Interviews, Interviews, Interviews…
Schwerpunktthemen: HR Studien, Employer Branding, HR-Protagonisten, New Work, Social Media

17) Expertforce Blog, Uwe Sunkel
Uwe hat als langjähriger HR-Interimsmanager viele Unternehmen von innen gesehen. Diese Erfahrung bringt er immer wieder in seinen Blogartikeln ein. Sie lesen sich oft wie intelligente Zwischenrufe, Aufforderungen zum Handeln oder schriftgewordene Mutmacher. Im Zentrum stehen bei Uwes Artikel besonders die Frage nach der Rolle von HR und speziell von Recruitern und deren Effektivität und Effizienz. Wenn er dabei „Anklagen“ formuliert tragen diese stets eine Ummantelung aus Fakten und schlüssigen Trendanalysen.
Das muss man hier als Leser abkönnen: Klartext und Meinung.
Schwerpunktthemen: Recruiting, Rolle von HR, HR im Wandel, Interimsmanagement

18) Buckmanngewinnt, Jörg Buckmann
Jörg Buckmann war jahrelang als sehr umtriebiger Personalleiter der VBZ, Verkehrsbetriebe Zürich, verantwortlich für so manche kreative Personalmarketing-Aktion. Gleichzeitig begann er seine vielfach wertvollen Gedanken in seinem Blog niederzuschreiben. Nun hat Jörg quasi die Seiten gewechselt und ist vor knapp einem Jahr selbst unter die HR-Berater gegangen. Seinen Bloggeraktivitäten hat das nicht geschadet und er streut nach wie vor interessante und gelegentlich auch ganz neue Ideen in die Debatte. Lediglich sein Blog hat – rein technisch betrachtet – nach der Einbettung in seine allgemeine Beraterwebseite etwas an optischer Kraft eingebüsst und auch die älteren Artikel sind nicht mehr so gut auffindbar. Der Blogbereich nennt sich nun übrigens „Journal“
Das muss man hier als Leser abkönnen: Mal ganz um die Ecke zu denken, harte und doch stets gut begründete Worte an die Personalerzunft, Schweizer Humor, Fokus auf die Schweiz (ist Logisch, denn da kommt er her und da lebt er).
Schwerpunktthemen: Recruiting, Personalmarketing, Jobbörsen, HR an sich, Frechmut

19) Noch-ein-hr-blog, Thomas Eggert
Und noch ein schöner HR-Blog mit einer ähhh… etwas bescheiden kreativen Namensgebung 😉 . Egal. Die HR-thematische Breite ist in diesem Fall schon fast episch. Das meine ich absolut als Kompliment, denn es ist eine große Leistung so viele Aspekte rund um die Mega-Themen Arbeit und Personalmanagement ansprechend und kompetent präsentieren zu können. Da reichen die Inhalte von Equal Pay über neue Arbeitsformen bis zur sehr lesenswerten vierteiligen Serie „HR in der Cloud“. Thomas ist vermutlich mit Abstand der Senior unter den hier aufgelisteten HR-Bloggern. Umso mehr ist er durch sein sichtbares Innovationsinteresse und seine positive Neugier ein Beispiel dafür, dass lange Berufserfahrung, zumal im HR gemacht, nicht zwingend zum Wunsch nach Stillstand führt. Gut so.
Das muss man hier als Leser abkönnen: Kein spezieller thematischer Fokus, alles ist möglich.
Schwerpunktthemen: k.A.

20) WESTPRESS Blog, Westpress-Team und Gastautoren
Die bekannte Personalmarketingagentur WESTPRESS betreibt ein eigenes Blog, welches in den letzten Monaten immer wieder durch Beiträge mit starkem Praxis- und/ oder Innovationsbezug aufgefallen ist. Ansätze zum erfolgreichen Personalmarketing und zur Online wie Offline-Personalwerbung werden vorgestellt. Gastautoren (ich hatte auch schon die Ehre) bringen zusätzlich interessante Themen ein. Die Artikelfrequenz ist aktuell bei ca. zwei Beiträgen im Monat eher niedrig, die inhaltliche Qualität dafür eher hoch.
Das muss man hier als Leser abkönnen: Stockfotos, Links auf versch. eigene Leistungen, recht abwechselndes Autorenteam/ Gastautoren
Schwerpunktthemen: Personalmarketing, Arbeitgebermarke

 

20 +1, d.h. in eigener Sache: meta HR Blog (lesen Sie gerade 😉 )
Eine Selbsteinschätzung zu meinem Blog wird hier natürlich nicht stehen. Ich persönlich finde mein Blog klasse und eine nicht kleine und seit 2009 stetig wachsende Leserschaft bestärkt mich seither in dem Gefühl 😉
Machen Sie sich selbst ein Bild. Insofern hier nur die weiteren Eckdaten:
Das muss man hier als Leser abkönnen: Wechselnde Intensitäten, d.h. sowohl recht kurze, wie auch recht lange Artikel, mal Fakten, mal Meinung, mal beides. Wenn der Autor Lust hat auch aus anerkannten Theorien hergeleiteter Tiefgang in den Artikeln. Berichte rund um die HR BarCamps.
Schwerpunktthemen: Recruiting (operativ und strategisch), Employer Branding, Unternehmenskultur, Candidate Experience, HR-Trends

 

Mein Schlusswort:
Bei der Beschäftigung mit den Blogs der geschätzten Kolleginnen und Kollegen ist mir wieder einmal bewusst geworden, wie wertvoll die HR-Blogszene und der digitale wie der offline Austausch innerhalb dieser ist. Danke also hiermit auch an alle Genannten, für Inspiration und Nachdenken zu vielen spannenden Themen. Keep on HR Blogging!
PS: Die Nummerierung ist KEIN Ranking – just to be sure 😉

Share

13 Gedanken zu „20 empfehlenswerte HR-Blogs im Überblick

  1. Anne Lamberts

    Danke für die hilfreiche kommentierte Übersicht! Ich bin noch nicht lange in der HR-Blogosphere unterwegs, aber ein Eindruck hat sich bestätigt: Die meisten HR-Blogs befassen sich schwerpunktmäßig mit Recruiting, Employer Branding, Personalmarketing. Das ist erklärbar, da es die Experten aus diesen Bereichen von Berufs wegen in die digitale Welt zieht. Und gut, weil sie spannende und wertvolle Inhalte bieten. Aber auch schade, da HR doch noch viel mehr ist. Mir fehlen Blogs, die sich (nicht nur am Rande) mit Personalinstrumenten, Personalentwicklung, Talent Management, Nachfolgeplanung, Change Management, Organisationsentwicklung, HR Businesspartnership … beschäftigen. Haben Sie hier einen Tipp?

    Anne Lamberts

    P.S. Natürlich ist mein eigener Blog ein Versuch, ein breiteres Themensprektrum zu bedienen 😉

  2. Tina Kalthöfer

    Wow — eine Ehre in dieser Runde genannt zu werden. Vielen Dank für die tolle Kritik!

  3. Christoph Athanas Beitragsautor

    Hallo Anne Lamberts,
    ja, die eher PE-nahen Themen sind in den HR-Blogs unterrepräsentiert. Zu OE und auch zur HR-Rolle („Businesspartner“ etc) findet sich aber doch immer mal wieder etwas in den hier aufgezählten Blogs. Am Ende ist es genau richtig: Selber was einbringen. Insofern danke für die Blogergänzung!
    Viele Grüße

  4. Christoph Athanas Beitragsautor

    Hallo Gerhard,
    gerne doch und danke für den Hinweis!
    An alle Blogger/innen: Unbedingt auf Crosswater eintragen – so entsteht ein dynamisch wachsendes HR-Blog-Verzeichnis, etwas was ich hier in dem Beitrag nicht leisten kann.
    Viele Grüße

  5. Peter M. Wald

    Lieber Christoph,

    herzlichen Dank für die interessante Zusammenstellung und natürlich für die Aufnahme in diesen erlauchten Kreis.

    Freundliche Grüße von Leipzig nach Berlin

    Peter

  6. Dagmar Dörner

    Nabend!

    Damit das mit den unterrepräsentierten PE- und OE-Themen nicht so bleibt: *hebt die Hand und fängt an zu hüpfen* Hier, mein Blog, noch ein zartes Pflänzchen! ;o)

    Und danke für den Tipp mit Crosswater, das mach‘ ich dann wohl auch mal.

    Schöne Grüße aus Wuppertal
    Dagmar

  7. Christoph Athanas Beitragsautor

    Hallo Dagmar,
    danke für die Ergänzung und die Nennung Deines Blogs! Genau so muss es sein, eine lebendige Blogliste 😉
    Beste Grüße, Christoph

  8. Herwig Kummer

    Lieber Christoph,

    wow DANKE, dass Du das Personaleum.at in diesen Kreis aufgenommen hast – ich fühle mich geehrt und geadelt. Danke auch für Deine Beschreibung und Einschätzung, auf die Theorie werde ich wohl in Zukunft etwas achten 😉

    Liebe Grüße
    Herwig

Kommentare sind geschlossen.