Ein Ausblick auf das HR BarCamp 2013

In wenigen Tagen ist es soweit: Das HR BarCamp 2013 öffnet seine Pforten und begrüßt rund 140 interessierte und hoffentlich diskussionsfreudige HR-Profis. Ein paar Gedanken vorab dazu, was von diesem Event zu erwarten sein dürfte.

 

Das HR BarCamp geht nach der Deutschlandpremiere vom Jahr 2012 nun am 21./22.02.2013 in die 2.Runde. Vieles bleibt gleich, ein paar Dinge aber ändern sich, u.a. Dank der Teilnehmerfeedbacks nach dem 1.HR BarCamp. Hier nun ein Ausblick auf das kommende Event (wer allgemein wissen möchte, was ein HR BarCamp ist, erfährt hier mehr):

Wie lautet das Motto, also die allgemeine thematische Klammer des HR BarCamps 2013?
Es lautet: „Innovative Personalarbeit in den Zeiten von Social Media und Fachkräftemangel“.

Was bleibt gleich?
Die Grundelemente des BarCamps bleiben gleich: Nur die erwähnte thematische Klammer als Rahmen, während konkrete Inhalte von den Teilnehmern selbst kommen. Dazu die Abstimmung über die eingereichten Inhalte. Damit wird die Sessionplanung finalisiert und es wird sichergestellt, dass nur wirklich gewünschte Inhalte zum Zuge kommen. Auch diesmal wird wieder auf Austausch und Dialog auf Augenhöhe Wert gelegt. Lange frontale Monologe und Verkaufsveranstaltungen sind in den Sessions nach wie vor nicht gewollt.

Was ändert sich?
Der Rahmen ist größer, d.h. es wird 3 statt bisher 2 Sessionräume für mehr parallele Sessions geben. Außerdem wird die Veranstaltung mit 1,5 Tagen auch in Summe länger. So sollten mehr Themen zum Zuge kommen und auch der Networking-Gedanke noch besser umgesetzt werden können. Die informelle Abendveranstaltung am Ende des 1.Tages soll dies zudem noch mehr fördern. Außerdem ist das Schlusspanel „Famous last words“ neu. Dort werden (nach Möglichkeit) alle Sessiongeber gebeten sich für eine gemeinsame, moderierte Schlussrunde einzufinden.

Wie wird der Rahmen sein?
Dem HR BarCamp entspricht eine lockere aber trotzdem professionelle Atmosphäre, wo Aufgeschlossenheit, Neugier und auch Spaß erlaubt sind und unbedingt dazu gehören. Glamour darf nicht erwartet werden. Die Co-Working-Location in welcher das HR BarCamp diesmal stattfindet, wird bestimmt dazu beitragen einen Rahmen zu haben, welcher innovatives Denken, auf Augenhöhe Diskutieren und hands-on Mitarbeiten gut unterstreichen und fördern wird.

Welche konkreten Inhalte wird es geben?
Da das HR BarCamp eine Art moderierte Konferenz zum Selbermachen ist, kann das nicht mit Bestimmtheit gesagt werden. Im vergangenen Jahr wurden viele Themenvorschläge erst auf dem HR BarCamp direkt eingereicht. In der Xing-Gruppe der HR BarCamper haben sich allerdings bereits einige Themenvorschläge eingefunden. Hier eine (unvollständige) Auswahl: HR als Treiber von Enterprise2.0, Mobile Recruiting, Online-Assessments, Rolle der Führungskraft im Employer Branding, Effizientes Recruiting im Ausland, Wie werden Mitarbeiter Markenbotschafter uvm.

Wer werden die Teilnehmer sein?
Rund 140 Teilnehmerinnen und Teilnehmer setzen sich etwa so zusammen: Rund 60% sind Vertreter/Innen von Unternehmen, also Corporate HR Angehörige in unterschiedlichen Funktionen. Weitere 30-35% kommen von HR-Dienstleistern oder sind für HR-Beratungen aktiv. Schließlich gehören rd. 5-10% zu der gemischten Fraktion bestehend aus (Fach-)Journalisten, Wissenschaft/ Forschung und Verbänden.
Teilnehmer/Innen von namhaften großen Konzernen werden genauso dabei sein wie Mittelstandsvertreter oder HR´ler aus Startups. Laut Anmeldeliste sind u.a. diese Unternehmen vertreten: Beiersdorf, Baloise Group, Deutsche Telekom, Philips, Allianz, Axel Springer, AutoVision GmbH, Daimler, sofatutor, SinnerSchrader, TMP, Groupon, DFS Deutsche Flugsicherung uvm.

Wer macht dieses Event überhaupt möglich? Sponsoren!
Das HR BarCamp ist ein nicht-kommerzielles Format und funktioniert daher nur mit Sponsoren und Unterstützern. Die drei Hauptsponsoren des HR BarCamps 2013 sind jobs-for-friends, stellenanzeigen.de und die yourfirm GmbH.
Die weiteren Unterstützer dieses Jahr sind MSL Germany, meta HR Unternehmensberatung, Cyquest, tulong und personalmarkting2null. Als wichtiger Medienpartner ist zudem W &V an Bord.

Wie lautet der Hashtag?
#HRBC13

Wie ist der Ablauf des HR BARCAMP 2013?
1.TAG (Do, 21.02.13)
ab 09:00 Einlass, Akkreditierung & „Guten Morgen Kaffee & Snack“
10:00 Begrüßung, Sessionvorstellung und Sessionplanung
11:30 1.Sessionrunde (drei Räume parallel)
12:30 Mittagspause (warmes/ kaltes Buffet)
14:00 2.Sessionrunde (drei Räume parallel)
15:00 3.Sessionrunde (drei Räume parallel)
16:00 4.Sessionrunde (drei Räume parallel)
16:50 freie Networking Zeit
17:30 HR BarCamp Party (bis ca. 21.30h)

2.TAG (Fr, 22.02.13)
09:30 Einlass & Kaffee+Brötchen-Snack
10:00 5.Sessionrunde (drei Räume parallel)
11:00 6.Sessionrunde (drei Räume parallel)
11:50 Mittagspause & Networking Zeit
12.30 7.Sessionrunde (drei Räume parallel)
13:30 Schlusspanel: Famous last words… Abschlussdiskussion mit allen Sessiongebern
ca. 14:30 Ende

Gibt es noch Tickets?
Nein, leider definitiv nicht. Alle Tickets sind weg und die Warteliste ist (leider) immer noch lang.

Wo kann ich mehr erfahren und so beim nächsten Mal auch dabei sein?
Alle Infos gibt es stets auf der HR BarCamp Webseite und insbesondere auch in der HR BarCamp Xing-Gruppe (Anmeldung notwendig)

 

Impression vom HR BarCamp 2012. Zum 1.HR BarCamp kamen rd. 100 HR-Experten und Interessierte zusammen. Einen Tag lang wurden innovative HR Themen diskutiert.

 

 

 

Share

5 Gedanken zu „Ein Ausblick auf das HR BarCamp 2013

  1. Christoph Athanas

    Wie ich gerade erfahren habe, hat HRBC-Sponsor Yourfirm nun eine Gewinnerin des Freitickets für das HR BarCamp ausgelost. Die Glückliche ist übrigens eine Dame aus dem Personalmarketing. Meinen Dank an das Yourfirm-Team für diese schöne Aktion!

  2. Kevin Schumann

    Oha, darauf stoße ich jetzt das erste Mal. Klingt extrem spannend – insbesondere das Thema „Mitarbeiter als Markenbotschafter“, was Identifikation mit dem Unternehmen voraussetzt. Leider, leider, leider stehen in dem Zeitraum bereits Termine an – weiß jemand, ob es Livestreams oder Aufzeichnungen geben wird? Die Social Media Week in Hamburg ist ja online zu verfolgen, gibt es sowas auch fürs HR BarCamp?
    Danke für Hinweise 🙂

  3. Pingback: HRBC13: „Würdest du auf der Straße einen Arbeitsvertrag unterschreiben?” | raum441

Kommentare sind geschlossen.