Vier wichtige Bücher für moderne Personaler/innen

vier-hr-bücherDie Anforderungen an Personalarbeit ändern sich seit einigen Jahren rasant. Zahlreiche neue Trends sind aufgekommen und eine Reihe veränderter Anforderungen treffen auf die Verantwortlichen in den HR-Abteilungen. Hier sind vier Fachbücher, welche im letzten halben Jahr erschienen sind und Antworten auf aktuelle HR-Herausforderungen liefern.

 

Insbesondere wenn es um das Finden bzw. Gewinnen von Talenten und die Bindung von Mitarbeitern geht sind neue Herangehensweisen seitens HR gefragt. Neben solchen passenden Lösungen für spezifische Fragestellungen wie bspw. in der Personalbeschaffung, benötigen Personalerinnen und Personalern auch ein neues Selbstverständnis um zukünftig erfolgreich sein zu können. Die vier nachfolgend genannten Bücher liefern dazu Ideen und Anregungen auf unterschiedlichen Detailleveln. Während das Werk von Martin Gaedt vordringlich eine erfrischende Abrechnung mit einem geflügelten Begriff der Personalerszene, dem „Fachkräftemangel“ ist und dabei auch bis in gesellschaftliche und politische Dimensionen vordringt, liegt quasi am andere Ende der Skala das Recrutainment-Buch von Diercks/ Kupka. Es stellt eben „nur“ jenen speziellen Trend umfassend, im Detail und in der Umsetzung dar. Die beiden anderen Bücher liegen von der Auflösung der Betrachtung eher dazwischen. Allen vier Büchern ist gemein, dass sie eine klare Sprache gebrauchen und Lösungen für zukunftsfähige Personalarbeit aufzeigen. Jedes dieser Bücher hat seinen eigenen Charme und gehört in die Leselisten moderner Personaler.
Die vier Werke im Kurzüberblick: 

 

Mythos Fachkräftemangel: Was auf Deutschlands Arbeitsmarkt gewaltig schiefläuft
Martin Gaedt (Autor)
mythos-fachkräftemangel
Besonderheit: Mit unheimlicher Hingabe zeigt der Autor auf, warum es de facto eigentlich keinen Fachkräftemangel gibt bzw. geben sollte. Er zieht die Verbindungslinien bis in gesellschaftliche Bereiche (z.B. Politik) hinein und benennt echte Absurditäten im Handeln von staatlichen Stellen und echte „Kopfschütteler“ im Hinblick auf das was Unternehmen teilweise tun im Hinblick auf den Umgang mit Bewerbern.
Der Autor gibt aber seinerseits immer wieder Empfehlungen und nennt Beispiele wie es besser geht. Dieses Buch zu lesen macht Spaß und es sollten danach keine Ausrede mehr für Unternehmen geben unter „Fachkräftemangel“ zu leiden.

Link zu Buch: Mythos Fachkräftemangel, erschienen im Wiley-VCH Verlag, 240 Seiten.

 

Innovative Talentstrategien: Talente finden, Kompetenzen fördern, Know-how binden
Christoph Athanas / Prof. Nele Graf (Herausgeber)
Innovative-Talentstrategien-Cover
Besonderheit: Das Buch liefert Lösungsansätze zum zukunftsfähigen, produktiven Umgang mit Talenten im Unternehmen und zwar in den drei besonders relevanten Kernhandlungsfeldern, dem Gewinnen, dem Entwickeln und dem Binden von Talenten. Sechzehn spezifische Lösungen in den genannten drei Handlungsfeldern werden aufgezeigt, oft mit konkretem Unternehmensbeispiel im Hintergrund, geschrieben von Experten aus Personalarbeit bzw. HR-Beratung. Verbindend dazu stellen meine Herausgeber-Kollegin Nele Graf und ich einen Rahmen zur Einordnung und zur Verbindung dieser Themen zur Verfügung, nämlich den Ansatz der innovativen, unternehmensspezifischen Talentstrategie und unter welchen Bedingungen innovative HR-Arbeit besonders chancenreich ist. Dieser Zugang macht das Buch zum Gesamtwerk, eben weit mehr als nur eine Sammlung von Fachartikeln. Außerdem hat das Buch eine klare Sprache und einen deutlichen Bezug auf den Mittelstand. Es adressiert insbesondere den Bedarf mittelständischer Unternehmen an pragmatischen HR-Lösungen.

Link zu Buch: Innovative Talentstrategien, erschienen bei Haufe-Lexware, 381 Seiten, mit eBook Arbeitshilfen online.

 

Einstellungssache: Personalgewinnung mit Frechmut und Können: Frische Ideen für Personalmarketing und Employer Branding
Jörg Buckmann (Herausgeber)
frechmutBesonderheit: Jörg Buckmann hat den Begriff „Frechmut“ in die HR-Szene eingeführt und wirbt seither mit Worten und Taten dafür. Das er den Gedankensatz dahinter nun in einem eigenen Buch dargelegt und ausgestaltete ist nur konsequent. Sein Buch bietet zwei Teile. Der erste Teil ist ausschließlich von Jörg Buckmann verfasst und stellt in lebhafter und humorvoller Sprache die fünf Zutaten des Frechmuts dar, welche moderne Personalerinnen und Personaler für sich entwickeln sollten: Frech, Mut, Leidenschaft, Ego und Tun. Allein dieser Teil des Buches ist es wert gelesen zu werden. Was darin steht kann alles nur dick unterstrichen werden, möchte man sich als HR-Verantwortlicher ein neues, zukunftsfähiges Selbstverständnis zulegen. Der zweite Teil des Buches ist dann ein Herausgeberwerk mit Artikeln zu verschiedenen zeitgemäßen Praxisthemen aus der Welt der Personalgewinnung.

Link zum Buch: Einstellungssache: Personalgewinnung mit Frechmut und Können, erschienen bei Springer Gabler, 271 Seiten.

 

Recrutainment: Spielerische Ansätze in Personalmarketing und –auswahl
Joachim Diercks/ Kristof Kupka (Herausgeber)
recrutainment-buch
Besonderheit: Unter zahlreichen HR-Innovationen der letzten Jahre nimmt das Thema Recrutainment bzw. Gamification mittlerweile einen festen Platz ein. Die verschiedenen Formen, welche diese spielerischen Ansätze in bspw. Selbst-Assessments oder Berufsorientierungsmaßnahmen annehmen können und welche Vorteile und Chancen sich daraus für die Unternehmen ergeben, stellt dieses Buch dar. Es ist damit das meines Wissens erste deutschsprachige Werk zu diesem Themenbereich. Besonders gelungen in dem Buch ist dabei die Verknüpfung der theoretischen Beschreibung des Themas sowie seiner Wirkungen einerseits und der praktischen Implementierung in Personalauswahl oder Personalgewinnungsprozesse andererseits. So bekommen die Leser das Thema Recrutainment jenseits aller HR-Moden und Trends auf ein solides Fundament gestellt und gleichzeitig einen Fundus praktischer Umsetzungsansätze zur Hand. Wer sich mit dem Thema befasst wird an dem Buch nicht vorbei kommen.

Link zum Buch: Recrutainment: Spielerische Ansätze in Personalmarketing und –auswahl, erschienen bei Springer Gabler, 200 Seiten.

 

1 thought on “Vier wichtige Bücher für moderne Personaler/innen

  1. Pingback: Über den Tellerrand XVII/14 – HR-Links der Woche: Das ABC der Körpersprache, Literaturtipps und überfüllte Postfächer | edutrainment company GmbH

Kommentare sind geschlossen.