Quergelesen: Neue HR-Bücher im Winter 2014

hr-quergelesenAuch in unserer stark von der digitalen Information und Kommunikation geprägten Zeit erfreuen sich Bücher weiterhin großer Beliebtheit. Dies gilt natürlich genauso für Fachbücher, die eben jene angenehme Haptik mit interessanten oder klugen Gedanken fürs Berufliche verbinden. Ich habe mir zuletzt einige Neuerscheinungen dieses Winters aus dem breiten Spektrum der HR-Bücher angeschaut und mir eine Meinung gebildet.

 

Thematisch reichen die Bücher von Interim Management über Bewerberinterviews und Persönlichkeitsentwicklung für Führungskräfte bis hin zu einer Sammlung von HR-Innovationen mit verschiedenen Zielrichtungen. Darunter befinden sich interessante und informative Bücher, aber auch eine Niete. Hier meine Einschätzungen:

 

Interim-Management1) Praxishandbuch Interim Management

Autor Uwe Sunkel kennt sein Thema. Er selbst bietet seine Dienste in bestimmten Fällen auch in der Interims-Variante an und weiß daher aus der Praxis beide Seiten zu beurteilen: Die des Trägers eines Interims Mandates und die des Auftraggebers. Diese Qualität zeigt sich in dem Buch. In übersichtlicher Form und gut verständlicher Sprache wird in die Welt des Interims Managements und seiner vielfältigen Spielarten eingeführt. Dabei können Unternehmen gute Informationen bezügliches des gezielten Einsatz von Interims Managern gewinnen und die zahlreichen Chancen für diese flexible Lösung besser kennen und einschätzen lernen. Gleichfalls aber auch können mögliche Risiken besser beurteilt und damit idealerweise auch vermieden werden.

Fazit: Gehört in jedes HR-Bücherregal. Ein wichtiges Überblickswerk für einen Bereich der im Zuge flexibler und temporärer Personalbeschaffung auf hohem Niveau zunehmend wichtiger wird. Das Buch gehört ins Regal jedes Personalers, der mit Interims Managern arbeitet oder dies perspektivisch plant. Hier gibt´s mehr zum Praxishandbuch Interim Management.

 

was-wirklich-zählt2) Was wirklich zählt!: Leistung, Leidenschaft und Leichtigkeit für Top-Führungskräfte

Es erscheint die 2.Auflage dieses bemerkenswerten Buchs über Persönlichkeitsentwicklung und Führungskarrieren. Bemerkenswert in einem absolut positiven Sinne: Managementcoach und Autorin Gudrun Happich hat mit diesem Buch einen Ratgeber für Führungskarrieren vorgelegt, der sich deutlich vom Durchschnitt dieser Art Bücher abhebt. Die Autorin stellt in selten anzutreffender Klarheit heraus was auf dem Weg ins die oberen Management-Regionen nötig ist und lässt den Leser reflektieren wobei er oder sie sich dabei ggf. noch selbst im Weg steht. Das alles ganz ohne „Tschakka“-Pseudo-Motivations-Anwandlungen, stattdessen mit viel System und in guter Lesbarkeit.

Fazit: Leseempfehlung! Dieses Buch zu lesen lohnt nicht nur für Führungskräfte im Karrierekontext, sondern auch für bspw. Personalentwickler, die sich hiermit besser vergegenwärtigen können, was es an Support für die Führungsentwicklung braucht. Hier gibt es mehr zu „Was wirklich zählt!„.

 

Systematische-Bewerberinterviews3) Systematische Bewerberinterviews: Mit der VeSiEr-Methode Kompetenzen erkennen und bewerten

Gut strukturierte und anforderungsbezogene Bewerberinterviews zu führen trägt wesentlich zum Erfolg einer Stellenbesetzung bei. Insofern ein wichtiges Thema. Allerdings auch eines, welches schon von vielen Ratgebern etc. abgedeckt ist. Dieses Buch bringt abgesehen von einer Zusammenstellung von Interview- und Fragemethoden nichts Neues. Jedes strukturierte Auswahlinterview sollte sich auch mit anforderungsbezogenen sog. situativen Fragen um spezifische, besonders erfolgskritische Situationen eines Jobprofils kümmern. Das sollte Basiswissen für Recruiter sein. Jene situative Fragetechnik kümmert sich um die um die Dimensionen Verhalten, Situation und Ergebnis. Dies hier als „VeSiEr“-Methode zu verkaufen, ist alter Wein in neuen Schläuchen. Schlimmer noch: Dieses Buch enthält in einem kurzen Kapitel auch einen Abklatsch der von Shelle Rose Charvet entwickelten LAB-Profile Methode. Die beiden Autoren Christian Berndt und Bernd Wierzchowski aber sind in dieser Methode weder ausgebildet noch zertifiziert (siehe hier die Liste aller ausgebildeten LAB-Profile-Trainer und Consultants). Über diese anspruchsvolle Methode zu schreiben sollte jedoch einen anderen Background voraussetzen. Für dieses Buch wurde offenbar das Sammlerprinzip angewendet und mit zweifelhafter Kompetenz der Autoren eine wilde Mischung an sich ordentlicher Methoden formuliert.

Fazit: Überflüssiges Werk. Das Buch ist verzichtbar, auch wenn das Thema ein wichtiges ist. Viele bessere Alternativen sind auf dem Markt. Der informierte HR-Leser greift daher lieber zum Original, z.B. für LAB-Profile hier oder zu besserem, wie hier für die Interviewführung insgesamt.

 

innov-personalmanagement4) Innovationen im Personalmanagement:
Die spannendsten Entwicklungen aus der HR-Szene und ihr Nutzen für Unternehmen

Prof. Nele Graf hat sich erneut als Herausgeberin eines HR-Buches betätigt. Nachdem Nele und ich vor knapp einem Jahr gemeinsam „Innovative Talentstrategien“ herausgebracht hatten, legt sie nun als Alleinherausgeberin einen Sammelband mit definitiv interessanten HR-Innovationen vor. Nele Graf hat als Mitinitiatorin des HR Innovation-Slam, einem Innovationswettbewerb für das Personalmangement, für ihr neues Buch natürlich gerade auch auf die Teilnehmer verschiedener Ausgaben dieses Wettbewerbes zurückgegriffen. Darunter befinden sich zahlreiche interessante HR-Lösungen. Einige davon sind allerdings fair gesprochen keine ganz taufrischen HR-Innovationen mehr. Da ist die digitale Information, die HR-Blogs und auch die HR-Fachzeitschriften naturgegeben schneller als jedes Buch. Dennoch: Das Buch bietet einen guten Überblick zu Innovationen in verschiedenen HR-Disziplinen. Die Innovationen sind – so wie ich das ja von Nele aus eigener Zusammenarbeit kenne – gut strukturiert in dem Buch dargestellt und die Herausgeberin leitet jedes Kapitel mit ihren kompetenten Worten ein.

Fazit: Leseempfehlung mit kleiner Einschränkung. Die meisten dargestellten Beiträge im Buch sind oder waren für sich stehend innovativ und interessant. Einige der vorgestellten Lösungen sind aber wie gesagt zum Teil schon ein paar Tage auf dem Markt. Wer regelmäßig HR-Blogs liest kennt viele dieser HR-Innovationen vermutlich schon (z.B. Whatchado, Persofaktum). Wer aber einen guten, breiten Überblick zu innovativen Lösungen für verschiedene Personalmanagementbereiche wünscht und in einzelnen Innovationsfeldern auch tiefer gehen mag, findet hier ein tolle Sammlung vor. Hier gibt es mehr zu „Innovationen im Personalmanagement„.

Ein Gedanke zu „Quergelesen: Neue HR-Bücher im Winter 2014

  1. Pingback: HR & Karriere: Vier Bücher die Sie kennen sollten! - hzaborowski

Kommentare sind geschlossen.