Stellenanzeigen: Worauf Bewerber achten


T Mensching-199x300 in Stellenanzeigen: Worauf Bewerber achten

Thorsten Mensching, Jobware

Ein Gastbeitrag von und mit Thorsten Mensching, Online Marketing Manager bei Jobware.

 

Überall sind sie für Bewerber nachzulesen: Tipps für den Lebenslauf, das Anschreiben oder für das Vorstellungsgespräch. Eine Menge Ratschläge, die Jobsuchende finden können. Doch wie ist es, wenn man den Spieß umdreht: Worauf achten Bewerber eigentlich wenn sie nach passenden Stellen suchen? Worauf legen sie Wert und was ist zu tun, um gute Nachwuchskräfte zu finden? Mehrere Umfragen aus der Vergangenheit haben immer wieder ergeben, dass Stellenanzeigen nach wie vor das wichtigste Informationsmedium bei der Jobsuche sind. Hier finden Kandidaten und Arbeitgeber erstmals zueinander.

Allerdings haben sich die Erwartungen an die Unternehmen und die Mediengewohnheiten der Bewerber enorm verändert, insbesondere durch die verstärkte Nutzung von Social Media. Stellenanzeigen fungieren als eine Art Visitenkarte des Unternehmens und spiegeln dessen Attraktivität wider: Authentizität, Auffindbarkeit und die Textliche Umsetzung gehören hierbei zu den wichtigsten Kriterien der Bewerber. Eine genaue Aufgabenbeschreibung, darauf kommt es an, ebenso wie eine klare Sprache beim Anforderungsprofil.

Die Auffindbarkeit einer ausgeschriebenen Stelle ist sehr wichtig. Laut einer aktuellen Umfrage liegen Online-Jobbörsen mit etwa 90 Prozent ganz weit vorn, wenn es um die Jobsuche geht. Auch der Blick in die Zeitung lohnt sich noch: Knapp 80 Prozent der Jobsuchenden wagen ebenfalls einen Blick auf Stellenanzeigen in Printmedien. Eine Überraschung gibt es bei sozialen Netzwerken. Nur 30 Prozent suchen hier nach offenen Stellen.

„In der Flut von Jobangeboten aufzufallen, darauf kommt es den Unternehmen an. Die Qualität der eigenen Stellenanzeige zu steigern – dies ist in Zeiten des Fachkräftemangels besonders wichtig“, erklärt Thorsten Mensching, Online Marketing Manager bei Jobware. Dabei sollten werbliche Floskeln nur eine Nebenrolle spielen, wenn es um das Präsentieren von Identitätsmerkmalen geht. Viele Bewerber suchen nach einem glaubwürdigem Auftreten eines Unternehmens. Auch die Individualität einer Stellenanzeige, wie beispielsweise bei der Job_Ad|2.0, kommt bei vielen Kandidaten sehr gut an. Ob Bilderwelten, integrierte Videos oder ein selbst auswählbares Informationsangebot, sie gehört zur neuen Generation der Stellenanzeige. Zudem sollten die Unternehmen auch das Suchverhalten der Bewerber stärker analysieren und berücksichtigen. Gleichzeitig können sie so die Auffindbarkeit verbessern.

Für viele Jobsuchende ist nämlich ebenfalls der Jobtitel entscheidend, wenn auch manchmal abschreckend, sofern es sich um interne Berufsbezeichnungen handelt. Kreative Eigenkreationen erscheinen für so manch einen Bewerber ziemlich verwirrend. Allgemein gebräuchliche Bezeichnung hingegen sind unter den Kandidaten deutlich beliebter. Auch spielt für die Mehrheit der Jobsuchenden die Übereinstimmung persönlicher Werte eine zentrale Rolle, wenn sie sich für ein Unternehmen entscheiden müssen. Hier sind aber auch die Personalverantwortlichen gefragt: Bei der Besetzung einer offenen Position sollten die Unternehmen nicht nur nach den besten und qualifiziertesten Bewerben suchen, sondern auch Ausschau halten, ob sich diese Kandidaten mit den spezifischen Unternehmenswerten identifizieren können. Häufig werden diese Werte eher allgemein verstanden, wie beispielsweise Loyalität oder Leistungsorientierung. Der Blick zum Detail ist dabei jedoch entscheidend.

Generell müssen Unternehmen zukünftig etwas umdenken, um erstklassiges Personal zu finden, sprich: Sie sollten sich an die Bewerber anpassen. Denn Young Professionals wollen sich mittlerweile gerne auf die Art bewerben, die sie für angemessen halten. Neben einem Online-Bewerbungsformular sind auch Bewerbungen per Mail oder ggf. auch die traditionelle Bewerbungsmappe nicht außer Acht zu lassen. Flexibilität ist für viele Bewerber nämlich sehr ansprechend.

 

Über den Autor:
Thorsten Mensching ist Online Marketing Manager bei Jobware und für die online Ansprache der Bewerber zuständig. Jobware ist der Stellenmarkt für Fach- und Führungskräfte. Anspruchsvolle Unternehmen aller Größen und Branchen inserieren bei Jobware.de erstklassige Stellenangebote.

 

P.S: Wollen Sie mehr erfahren über wirkungsvolle Stellenanzeigen? Hier geht´s zum Stellenanzeigen-Workshop!

Share Save 171 16 in Stellenanzeigen: Worauf Bewerber achten

, , , , , ,

  1. #1 von Stellenanzeigen - 19. Februar 2013 zu 12:02

    Solchen “Checklisten” sind essentiell für jeden Bewerber. Oft kann man manche Sätze in einer Stellenanzeige völlig unterschiedlich lesen und interpretieren!

(wird nicht veröffentlicht)

  1. Bisher keine Trackbacks.