Schlagwort-Archive: digitale Arbeitgebermarke

Interaktive Stellenanzeigen: Ein Interview mit Rico Juchli von Prospective

Rico Juchli (Prospective)

Rico Juchli (Prospective)

Die Firma Prospective Media Services war Sponsor des letzten HR BarCamps 2015 in Berlin. Es passt, wenn Prospective dieses innovative HR Event unterstützt, denn das Unternehmen mit Sitz in Zürich und Berlin legt selber immer wieder innovative Lösungen vor. Im Dezember 2014 konnte Prospective mit den Stellenanzeigen vom Kinderspital Zürich bei den HR Excellence Awards in der Kategorie „Stellenanzeigen KMU“ nach 2012, 2013 bereits das dritte Mal nacheinander den Preis abräumen. Grund genug ein Gespräch mit Rico Juchli zu führen. Er ist einer der Verantwortlichen hinter diesen Erfolgen.

 

Ich möchte erfahren was die Stellenanzeigen von Prospective so erfolgreich und offenbar so besonders preisverdächtig macht. Außerdem interessiert mich, wieso Rico Juchli, der Leiter des Geschäftsbereichs Agentur in Deutschland, findet das die Stellenanzeigen in der DACH Region mehrheitlich langweilig und monoton sind? Hier kommt das Interview:

Weiterlesen

8 HR Social Media Lektionen aus dem Sport

Noch immer planen viele Unternehmen Social Media für die Talentgewinnung einzusetzen. Den korrekten Start hinzulegen und die richtigen Dinge richtig zu tun sind gerade in dem dynamischen Umfeld Social Recruiting sehr von Bedeutung. Ein schöner Foliensatz verweist in acht Analogien auf Erfolgslektionen aus dem Sport. Alle sind wunderbar fürs Social Recruiting übertragbar.

 

Die folgenden 8 Lektionen lassen sich aus erfolgreichem Handeln im Sport auf den Social Media Einsatz für Unternehmen übertragen. Meine Kommentare verfolgen die Übersetzung dieser Lektionen für Social Media im Recruiting oder Employer Branding.

  1. Den richtigen Startpunkt finden: Wo stehen Sie als Unternehmen und als HR-Abteilung?
    Wie fit sind Sie schon für Social Media? Welche Kompetenzen benötigen Sie noch?
  2. Ein klares Ziel haben! Warum soll Ihre Personalbeschaffung Social werden? Warum wollen Sie in Facebook & Co. aktiv werden?
  3. Prioritäten setzen: Nicht überall sein! Welche sozialen Medien nutzen Ihre
    (Bewerber-)Zielgruppen? Welche Plattformen können Sie mit guten Content befüllen und wo haben Sie die Ressourcen für den Dialog auf solchen Plattformen? Setzen Sie Schwerpunkte!
  4. Wissen was Ihre Zielgruppen interessiert! Welchen Content können wir als Unternehmen unseren verschiedenen Bewerberzielgruppen anbieten? Was finden diese Zielgruppen motivierend? Eine Social Media Zielgruppen- und Inhaltsanalyse hilft hier weiter.
  5. Nicht zu viele taktischen Schlenker in der Umsetzung. Erstellen Sie eine Social Recruiting Strategie und bleiben Sie auf Kurs!
  6. Ein Original sein und bleiben! Kopieren Sie keine Wettbewerber. Geben Sie Ihrem Employer Brand im sozialen Netz ein unverwechselbares Gesicht und Stimme.
  7. Haben Sie Ihre Wettbewerber im (digitalen) Blick! Nutzen Sie die Transparenz des Webs. Messen Sie sich an Ihren Wettbewerbern und legen Sie Benchmarks an.
  8. Realistische Erwartungen haben und die richtigen Ergebnisse messen. Verfolgen Sie Ihre Ziele im Social Web und messen Sie Ihre Fortschritte darin. Erarbeiten Sie dazu ein Set von unternehmensspezifischen Social Recruiting Kennzahlen.

 

… und eine erfahrungsbedingte Ergänzung als Bonus-Punkt:
Holen Sie sich einen guten Coach an Bord, der Ihnen hilft im Social Recruiting erfolgreich zu sein!
Gern spreche ich mit Ihnen dazu, wie ich und meine Experten Sie darin unterstützen können.