HR BarCamp 2014: Impressionen aus der wilden Welt der innovativen HR

HR2014-0280Das 3. HR BarCamp ist vorüber. Die 2014er-Edition dieses HR-Events der ganz besonderen Art hinterlässt offenbar bleibende Eindrücke. Nur so lässt sich die bereits zum jetzigen Zeitpunkt intensive Nachbericht-erstattung in HR-Blogs und Onlinemedien erklären. Hier ein erster Beitrag dazu aus der Perspektive des Organisators.

 

In Kürze werde ich in weiteren Beiträgen noch auf die vielen Feedbacks zum Event eingehen, welche zur Zeit noch ausgewertet werden (in jedem Fall: Danke an alle dafür!). Außerdem werde ich hier natürlich auch die Session „Candidate Experience – Wo liegen die Optimierungsreserven / Was Bewerber wollen?!„, welche ich gemeinsam mit Stefan Wölken gegeben habe dokumentieren und dazu schreiben. Vorweg aber möchte ich hier einen eher von Bildern getragenen Rückblick zum Event anbieten. Ich bin wohl noch ein wenig erschöpft von der Orga-Arbeit und daher heute schreibfaul 😉

#HRBC14 – So war es… Impressionen vom Event

HR2014-0011

Am Anfang steht… ein Hinweisschild… das Ellington Hotel war gut organisiert. Das freut Teilnehmer und Veranstalter.

HR2014-0022

Check-In: Akkreditierung und Garderobe haben gut funktioniert. Großer Dank an unser Team freiwilliger Helfer!

HR2014-0241

Eröffnungsmoderation (1): Jannis wärmt die HR BarCamper an.

HR2014-0247

Eröffnungsmoderation (2): Ich danke unseren Sponsoren TMP Worldwide, XING und Employour!

HR2014-0274

152 HR Barcamper/innen nehmen teil und verfolgen gespannt den Auftakt.

HR2014-0319

Session-Pitch: Erfreulich viele Sessions werden angeboten. Ca. jeder 5 Teilnehmer bringt einen Vorschlag ein. Hier: Session-Duo Jo Diercks (cyquest) und Dr.Claus Vormann (AXA). Ein tolles Beispiel für eine spontane Kooperation von Dienstleister und Corporate-HR-Vertreter. Organisiert via HR BarCamp Xing-Gruppe.

HR2014-0295

Weiterer Session-Pitch: Hier Edmund Komar mit seinem Vorschlag mit dem schönen Titel „Employees first“.

HR2014-0396

Session-Voting: Die Qual der Wahl… Trotzdem blieben wir im Zeitplan. Kompliment an alle.

HR2014-1100

Gespannt warten alle auf das Ergebnis der Votes. Welche Sessions wird es geben?

HR2014-0456

Sessionplanung abgeschlossen: Ich gebe die ersten Sessions via Mirko bekannt. Bis zur Pause hatten wir als Orga-Team gut zu tun. Die Sessions wurden abgetippt und in die vorbereitete Vorlage übertragen. Dann ab zum Druck im Veranstaltungbüro des Hotels. Zur Mittagspause hatte jeder Teilnehmer sein Exemplar vom Session-Plan!

HR2014-0527

Sessions legen los. Endlich inhaltliche Arbeit! Hier zum vielbeachteten Thema „Feelgood-Management“.

HR2014-0503

1.Session im großen Saal: Jannis und sein Kollege von VICE bearbeiten mit einer interessierten Gruppe BarCampern das Thema Recruiting Medienplanung 2.0.

HR2014-0565

Derweil in einem anderen Raum: Die Session zum Thema „One-Click-Bewerbung“ unmittelbar vor Beginn. Die Session von Jakub Zavrel, Sandra Petschar (beide von textkernel) und Henner Knabenreich macht richtig Spaß. Als neues Element gab es eine Rollenspiel-Vorführung. Demonstriert wurde so zur Freude der anderen Teilnehmer die unreflektierte Art mancher Recruiter im Umgang mit Bewerbern.

HR2014-0989

Später dann: Das verrückte HR-Taxi war angekommen. So nannte sich die etwas wilde und stark improvisierte Session von Jörg Buckmann (Verkehrsbetriebe Zürich), Henner Knabenreich, Florian Schrodt (Deutsche Flugsicherung) und Jürgen Sorg (Techniker Krankenkasse).  Die Session führte zu humorvollen Gruppenarbeiten rund um aktuelle Recruitingfragen. Die Ergebnisse sorgten in jedem Fall für Erheiterung. Da Jannis und ich den Humoranteil in diesem Beitrag von Beginn an als sehr groß eingeschätzt hatten, erwies es sich als absolut richtig, diese Session am 1.Tag in die letzte Runde zu legen. So gab es hier einen entsprechenden Energizer dank des humorvollen Quartets und die Teilnehmer blieben bis zum Ende von Tag 1 hellwach!

HR2014-0983

“ HR-Taxi-Coach“ Jörg ´Frechmut´Buckmann erklärt seiner Gruppe die Aufgabenstellung.

HR2014-0766

In einer Session von Jan Kirchner ging es um die Fragestellung, ob „Mobile die Zukunft der internen HR-Kommunikation“ werden kann. Interessant, wie ich finde, die interne Perspektive zu wählen. Leider war ich persönlich zum Zeitpunkt dieser Session in meiner Funktion als Organisator gefragt und konnte nicht teilnehmen.

HR2014-0790

Nina Diercks hatte mit Ihrer Session „Der heiße Scheiß der Personaler & Recht“ ebenfalls guten Zuspruch. Die Rechtsanwältin besprach hier mit den Teilnehmern aktuelle Fragestellung der Personalbeschaffung wie bspw. Social Media Einsatz oder Active Sourcing aus rechtlicher Perspektive.

IMG_5170

Hier eine Impression vom 2.Tag. Die Session zum Thema „Feedbackgespräche: Segen oder Fluch“ war ebenfalls mit Gruppenarbeiten aktiv. Sehr löblich, die viele Aktivierung! Mich freut zudem, dass es hier um ein aktuelles und wichtiges HR-Thema ging, was mal nicht mit Recruiting-Bezug daher kam. Diese Variationsbreite in den Themen tut dem HR BarCamp mMn gut!

HR2014-0827

In vielen Sessions wurde aktiv mitgearbeitet. Sehr barcampig 😉

HR2014-0654

Dominik Hahn (Allianz) und Matthias Mäder in ihrer Session: Mobil Recruiting – Es funktioniert nicht!
Diese anklagende These wählte Dominik u.a. daher, dass er Infos aus erster Hand von der Allianz zum Thema Mobile Recruiting mitbrachte und seine Erfahrungen teilte. Es scheint demnach so, dass Mobile Recruiting überschätzt wird, denn wirklich bewerben tun sich mobil nur ganz wenige Kandidaten. Informieren über das Unternehmen aber schon!

HR2014-0623

Lecker Büffet! Mittagessen auf dem HRBC14.

HR2014-0973

Jannis versuchte in dieser Session den umstrittenen Personalmarketing-Schmähpreis „Goldene Runkelrübe“ zu optimieren. Ob das gelingt wird man sehen. In jedem Fall war diese Session schön kontrovers und Befürworter des Konzeptes trafen auf diejenigen, welche die negativen Sideeffekts hervorheben und den Preis daher ablehnen. Kontroverse, aber dennoch freundschaftlich, respekt- und humorvoll  geführte Diskussionen sind sehr wertvoll fürs HR BarCamp.

HR2014-0604

Wer nicht „im Auge des Sturms“ sein wollte, konnte auch als mehrheitlich in der Beobachterrolle Bleibender viel mitnehmen. Robindro Ullah, HR-Innovator der 1.Stunde, tut dies auf seinem ersten HR BarCamp. Das er auch ohne eine Session zu leiten viel Anteil am Event nimmt, dokumentierte er bereits während des 1.Veranstaltungstages auf tumblr. Dabei nennt er das HRBC ein Place-to-be-Event – das hört man gern!

HR2014-1103

Zwischenfazit nach Tag 1: Julia Böttcher (Techniker Krankenkasse) resümiert ein wenig.

HR2014-0449

Ganz wichtig bei jedem HR BarCamp: Leute treffen. Hier bin ich mit Jan Kirchner, Julian Kea und Dirk Steinmetz zu sehen. Alle sind HR BarCamp Veteranen und mind. zum 2.Mal dabei. So erfüllt das HRBC auch die wichtige Funktion tolle Leute aus der HR-Szene (wieder) zu treffen!

HR2014-1150

HR BarCamp Party nach dem 1.Tag: Immer wieder schön, wenn es noch informeller wird und die Drinks gut schmecken. By the way: Die erste Runde Drinks wurde spendiert von Dirks & Dierks Rechtsanwälte, danke dafür Nina Diercks!

hrbc14_1900tweets

Unglaublich aber wahr: 1900 Tweets wurden zwischen 06.-09.03.2014  unter dem HR BarCamp Hashtag #hrbc14 veröffentlicht! Damit wurde die Tweet-Menge gegenüber dem HRBC13 um 1000 gesteigert. Wow!

 

Wie Eingangs erwähnt läuft die Nachberichterstattung zum HR BarCamp 2014 auf Hochtouren. Hier die mir bis dato bekannten Artikel:

Share

4 Gedanken zu „HR BarCamp 2014: Impressionen aus der wilden Welt der innovativen HR

  1. Pingback: #HRBC14: Was ich vom HR Barcamp mitnehmen konnte

  2. Pingback: HR BarCamp - Ein Event zum Verlieben

  3. Pingback: Frechmutige Personalwerbung der Feuerwehr Dormagen

  4. Pingback: HR Barcamp 2014 - hzaborowski

Kommentare sind geschlossen.