Trendevent: HR BarCamp wird fünf!

5-Jahre-hrbcAm 25. und 26.02.2016 findet das nächste HR BarCamp in Berlin statt. Damit gibt es das HR-Event nun schon im fünften Jahr. Seine Prinzipien von Dialogorientierung und demokratischer Selbstorganisation sind nach wie vor gefragt. Abermals war das mittlerweile auf fast 200 Teilnehmer angewachsene und zum HR-Kult-Event avancierte Camp binnen von Minuten ausverkauft. In diesem Beitrag stelle ich einen kleinen Rückblick an, danke einigen HRBC-Supportern und zeige auf, was es Neues gibt im 2016er HR BarCamp.

 

HR BarCamp: Wie alles begann und wohin es führte
Im Jahr 2012 trafen sich auf Anregung von Jannis Tsalikis und mir ca. 100 Personen aus der deutschen HR-Szene zu einem völlig neuen, bis dato unbekannten Eventformat, dem HR BarCamp. Es war damals nicht ansatzweise absehbar, was daraus werden sollte. Jannis und ich erwarteten nicht mehr als etwas Austausch mit netten, kompetenten Leuten, ein wenig Spaß dabei und ein mittelmäßiges Chaos bei der Umsetzung des Vorhabens. Wohl auch dank unserer griechischen Wurzeln verursachte der Gedanke an etwas Durcheinander bei Jannis und mir keine größeren Sorgen. Also machten wir das erste HR BarCamp mit nicht viel mehr als einem Mini-Sponsoring der Firmen softgarden und Stellenanzeigen.de. Das Gesamtbudget dieses ersten Events betrug keine 9000 Euro und wir waren ganz knapp kostendeckend. Doch was uns wirklich überraschte war die enorm positive Resonanz auf das Event. Nicht nur, dass das Prinzip der weitgehenden Selbstorganisation auf dem Event perfekt ankam und kein organisatorisches Chaos ausbracht, nein, es waren vor allem die allseits hervorragenden Emotionen, welche dieses Event weckte. Obwohl doch die Ideen von Mitmachen, Selbermachen und Dialog auf Augenhöhe recht simpel klingen, hatten sie die große Kraft alle Teilnehmer zu begeistern.
Mit dieser sehr positiven „Ur-Erfahrung“ des ersten HR BarCamps ausgestattet hatten wir nicht nur die nötige Motivation für weitere HRBC-Events, wir spürten sogar ein wenig so etwas wie eine Verpflichtung mit dieser Sache weiter zu machen. Wir nahmen diese Aufgabe gern an und nach dem Februar 2012 erblickte das Event jedes Jahr erneut das Licht der Welt und wuchs auf 130, 150, dann auf rund 160 und nun auf fast 200 Teilnehmer an. Die Tickets waren seit dem Jahr 2013 stets zu knapp und binnen Minuten ausverkauft (was sicher zusätzlich auch an den sehr kleinen Teilnahmegebühren liegt, wie es sich für ein nicht-kommerzielles Event gehört). Auch die Events in 2013 und 2014 wurden sehr erfolgreich. Im Jahr 2015 schließlich wurde das HR BarCamp dann gewissermaßen zur DACH-Marke und ein Pilotevent in Zürich und das erste HR BarCamp Österreichs in Wien fanden äußerst erfolgreich statt. Über die Jahre begleitend wuchs eine regelrechte HR BarCamp Community heran, welche über unsere XING-Gruppe locker verbunden ist und nun schon über 1600 Mitglieder umfasst, ohne das jede direkte Werbung für diese Gruppe stattgefunden hatte. Unzählige Blogartikel und Erfahrungsberichte umrahmen jedes HRBC-Event und auf Anregungen aus den HR BarCamps entstanden Fachbücher, geschäftliche Partnerschaften und persönliche Freundschaften.

Besonderer Dank gilt den treuen Unterstützern
Die HRBC-Events hätten sich niemals etabliert, wenn es nicht viele tolle, aufgeschlossene und interessierte Menschen gegeben hätte, die mitgemacht haben. Diese Menschen haben die HRBC-Idee von Beginn an bzw. über mehrere Jahre immer wieder unterstützt und viele wertvolle und manchmal auch humorvolle Beiträge geliefert. Ihr habt fleißig mitdiskutiert, mitgefeiert und Jannis und mir manchmal auch die eine oder andere gute Anregung gegeben. Ich möchte mich bei allen bedanken, die seit 2012 an einem HR BarCamp teilgenommen haben und freue mich viele von Euch auch beim 2016er-Termin wieder vor Ort zu treffen.

HRBC-Moderatoren_Tsalikis_Athanas

Jannis und Christoph danken Euch, liebe Freunde des HRBC.

HRBC: Diese Sponsoren machten und machen es möglich
Als nicht-kommerzielles Event dieser Größe kann man überhaupt nur bestehen, wenn es Sponsoren gibt, die einen unterstützen.

hrbc16_powered-by

Die Hauptsponsoren des HR BarCamp 2016 in Berlin.

Von Anfang an hat uns für jedes Event in Berlin Stellenanzeigen.de unterstützt – grandios! Auch softgarden war in den ersten beiden Jahren unser Sponsor, setzte dann aus und ist nun im Jahr 2016 wieder zurück in der Rolle des Unterstützers der HR BarCamp Party am Abend des 1.Eventtages. Feine Sache.
Die XING AG, welche inspiriert von unserem Eventformat mittlerweile selbst mit halbtägigen Minibarcamps experimentiert hat, ist nach 2014 nun in 2016 wieder unser Sponsor. Klasse!
Auch Employour, seit kurzem Teil von Embrace, ist nun im dritten Jahr in Folge Sponsor des HRBC. Dickes Dankeschön hierfür! Bei zwei unserer Events hatten wir Prospective als Sponsor – ein Merci dafür in die Schweiz. Whatchado war nicht nur im Februar 2015 einer unserer wichtigen Sponsoren für das Berliner Event, sondern die Österreicher waren auch Gastgeber für das sehr erfolgreiche Wiener HR BarCamp, welches im letzten Herbst von Jannis und mir anmoderiert stattfand und im September 2016 erneut aufgelegt werden wird. Bravo und Danke sehr. Dieses Jahr sind als Sponsoren Stack Overflow und Textkernel neu dazu gekommen. Prima und danke, dass Ihr an Bord seid!
Zusätzlich zu den Hauptsponsoren hatten die verschiedenen HRBC-Events eine Reihe kleinere Unterstützer, denen wir ebenfalls dankbar sind. Stellvertretend für diese Gruppe sollen hier der SpringerGabler-Verlag, Cyquest und Nina Diercks genannt werden, wie auch Henner und seine unvergessenen Bio-Müsliriegel. Danke Euch allen. Es war fein.
Ein letzter dicker Dank noch an unsere langjährigen Medienpartner für tolle HRBC-Reportagen und Nachberichte. Danke an die Personalwirtschaft und an die W&V bzw. die LEAD Digital.

hoddie-bag-hrbc16

Welcome-Bags für HRBC16-Teilnehmer/innen & Hoddies für Eventpersonal.

HR BarCamp 2016: Neue Elemente
Das kommende Event am 25./26.02.2016 wird wie stets in den Grundprinzipien des klassischen HR BarCamps stattfinden. D.h., es wird keine festgelegten Speaker geben und jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer kann sich einbringen durch einreichen eines Themenvorschlags. Natürlich wird über diese Themenvorschläge anschließend wieder von allen in demokratischer Abstimmung entschieden. Diese Aspekte bleiben gleich.
Neu ist, dass wir abermals größer werden mit dem Event. Einerseits werden wir auf fast 200 Personen anwachsen, andererseits findet dieses Wachstum seine Entsprechung in der Form, dass bis zu sechs Sessionräume parallel zu Verfügung stehen. Mehr Leute, mehr Inhalte, mehr Räume. Eigentlich ganz logisch…
Session-Recall: Mit mehr Auswahl an Themen und mehr parallelen Aktivitäten erhöht sich natürlich auch ein wenig die Qual der Sessionwahl für die Besucher des Events. Man kann nicht überall gleichzeitig sein. Das gilt weiter und das HRBC war schon immer ein gutes Training für jeden in punkto Prioritätensetzung. Um jedoch dies ein wenig abzumildern und denjenigen Themen ein erweitertes Forum zu geben haben wir den Sessions-Recall erfunden. Das bedeutet, dass am morgen des 2.Veranstaltungstages alle Teilnehmer per Smartphone abstimmen können, welche Session aus dem 1.Tag sie gern noch einmal hätten. Die Motivation dabei sollte entweder sein weil man bei entsprechender Session nicht dabei sein konnte, oder weil jene Session so verteufelt gut war, dass man mehr davon haben mag. Somit werden dank ad-hoc Poll die drei Sessions bestimmt, welche in den Recall gebeten werden, d.h. die Sessiongeber bekommen am 2.Tag erneut einen Timeslot zur Verfügung gestellt und die Session kann a) wiederholt werden oder b) inhaltlich weitergeführt werden.
Die letzte Neuheit betrifft das das Rahmenprogramm. Bevor am Abend des 1.Tages die HR BarCamp Party by softgarden so richtig in die vollen geht, wollen Jannis und ich im großen Saal ein wenig HR BarCamp History revue passieren lassen. Von 19:00 Uhr bis ca. 19:30 gibt es da den einen oder anderen kleinen Schwank aus fünf Jahren HRBC-Orga und eine Reihe schönes Bilder der vergangenen Events, samt einem Dank an viele Leute. Als Moderator für die HR BarCamp History unterstützt uns freundlicherweise Raoul Fischer von unserem Medienpartner LEAD Digital.

Die neuen Elemente im Überblick:
– Mehr Teilnehmer, mehr Sessions, mehr Räume
– Session-Recall: Teilnehmer voten an Tag 2 für den Recall von drei Session vom 1.Tag
– HR BarCamp History: Eine halbe Stunde Rückblick und Insider-Stories zum HRBC

Ansonsten erwarten wir wie immer eine fantastische Veranstaltung, interessante Inhalte mit vielleicht wieder prägenden HR-Trendbegriffen und eine feine HRBC-Stimmung mit viel Spaß, Networking und guter Laune.

Share