E-Learning auf dem Vormarsch?!


Anmerkung: Dieser Artikel war bereits als News auf der metaHR.de Seite erschienen und wurde nun von uns hier im Blog nachgetragen.

Pünktlich zur Cebit 2009 hat die BITKOM eine Studie über e-Learning in Unternehmen veröffentlicht.
Das Ergebnis lautet zusammengefasst, dass e-Learning bei bereits mehr als 50% der Unternehmen mit >1000 Mitarbeiter im Einsatz ist und (laut dieser Definition) bei rd. einem Viertel der Unternehmen im Mittelstand.

Der Link zur Studie der BITKOM.

Kritische Äußerungen zur Methodik der Studie und den daraus abgeleiteten Interpretationen werden allerdings ebenfalls laut.
Vgl: auf den webseiten von Managerseminare oder den Beitrag im Weiterbildungsblog von J.Robes.

Share Save 171 16 in E-Learning auf dem Vormarsch?!

, ,

  1. #1 von Ines Bruns - 8. Mai 2009 zu 12:51

    Auch wir, die weitblick-personalpartner, als Träger von Transfergesellschaften, bemerken eine höhere Anfrage nach E-Learning Angeboten.
    Vorteilhaft für den Teilnehmer ist der individuelle Starttermin, sowie die individuelle Geschwindigkeit im Lernprozess.
    Aber auch der finanzielle Aspekt spielt oft eine Rolle, sich für ein E-Learnkonzept zu entscheiden. Denn in Transfergesellschaften sind die Mittel für Qualifizierungen stark begrenzt und mittes solch einer Lösung können z.B. mehr Module belegt werden.

(wird nicht veröffentlicht)

  1. Bisher keine Trackbacks.